Rationsüberprüfung bei Hund und Katze

Nicht erst, wenn es täglich „zum Himmel stinkt“…

eine Überprüfung und Anpassung der Fütterung sind in verschiedenen Lebensphasen und bei vielen Problemstellungen sinnvoll.

Übrigens: für Hunde und Katzen, die etwas zu klein für ihr Gewicht sind, haben wir ein eigenes Programm („Ach, du dicker Hund“ und „Ach, du dicke Katze“)
 

Ein Beispiel

Ich möchte Ihnen zwei vierbeinige Mitarbeiter unserer Praxis vorstellen:
Fine
Großpudel
33kg
Aatje
Großpudel
14kg
Beide bekommen hochwertiges Marken – Fertig – Trockenfutter.
Hier sehen Sie die Messbecher für beide mit den Futtermittelmengen, die sie jeweils täglich brauchen, um ihre Figur zu halten und fit zu bleiben.

Welcher Behälter gehört zu welchem Hund?
Dieses Beispiel zeigt die Probleme auf, vor denen wir bei der Fütterung unserer Tiere stehen:
Hunde und Katzen unterscheiden sich durch viele Faktoren

  • Alter
  • Größe
  • Geschlecht
  • Bewegung
  • Futterverwertung
  • ….

Wie stellen wir dann sicher, dass das Futter, welches wir unseren Tieren geben, ihren Bedarf an Nährstoffen dauerhaft so deckt, dass die Tiere dauerhaft fit und gesund bleiben?
Wie verhindern wir Unter– und Überversorgungen?
Schließlich können unsere Hunde nicht wie wir einfach zum Kühlschrank gehen, wenn sie Appetit auf etwas Bestimmtes haben oder ihnen noch Bestandteile für ihre Nährstoffversorgung fehlen.
Alleinfuttermittel enthalten nach gesetzlichen Vorgaben alle Stoffe in Mengen, die geeignet sind, einen Durchschnitts-Hund / eine Durchschnitts-Katze dauerhaft allein zu ernähren.
Aber passt das auch für Ihr Tier?
Wie sieht es erst auch, wenn Sie für Ihr Tier kochen oder Sie Ihn mit Rohfutter ernähren?

In den Napf geschaut

Hier kann Ihnen eine Rationsüberprüfung und ggf. -Anpassung Gewissheit verschaffen, denn computergestützt berechnen wir, wie hoch der individuelle Bedarf Ihres Hundes / Ihrer Katze an Nährstoffen ist.
Wir stellen dar, in welchem Rahmen die von Ihnen eingesetzten Futtermittel diesen Bedarf decken.
Kommt es zu Abweichungen, schlagen wir Ihnen vor, wie Sie Ihre Fütterung anpassen können, sodass sie anschließend bedarfsgerecht ist

Fine
Großpudel
33kg
Aatje
Großpudel
14kg
Nehmen wir Fine und Aatje als Beispiel. Beide gehören der selben Rasse an und haben exakt die gleichen Lebens– und Arbeitsbedingungen.
Würden wir sie mit einem Standard-Alleinfutter nach Fütterungsanweisung des Herstellers füttern, bekäme Fine, die das Leben ruhig angehen lässt, 400g Futter — 2 randvolle Messbecher.
Nach wenigen Wochen würde sie durch die Gegend rollen.
Aatje dagegen, unser Flummi, bekäme einen Messbecher des Futters und würde trotzdem innerhalb weniger Wochen zu einem Skelett abmagern.
Also müssen wir für beide eine individuelle Lösung finden.
Dazu nutzen wir auch für unsere Hunde die individuelle Rationsüberprüfung und Rationsanpassung und finden so ein passendes Fertigfutter, das wir dann noch bedarfsgerecht so ergänzen, dass eine vollwertige, dauerhaft gesunde Gesamtration entsteht.
Die Lösung des Rätsels:
der linke Messbecher gehört Aatje und enthält die Menge eines Futters für aktive Hunde und alle Vitamine und Mineralstoffe, die Aatje bedarfsgerecht versorgt.
Der rechte Messbecher enthält die Menge eines Futters mit moderatem Energiegehalt, der für Fine bedarfsgerecht ist.
Da Fine aber nur 70% des Energiebedarfes eines Durchschnittshundes benötigt und sich auch der Gehalt an Mineralstoffen und Vitaminen am Durchschnittshund orientiert, fehlen ihr nun einige Vitamin– und Mineralstoffe.
Außerdem bekommt sie wenig Futter, sodass sie ständig Hunger hat.
Und unsere sonstigen Futtermittel müssen auch noch berücksichtigt werden:

  • besondere Leckerli für besondere Leistungen
  • Zahnpflege-Futter
  • Möhren für die Arbeit mit Pony und Hund
Mit Hilfe der computergestützten Rationsanpassung haben wir jeden der beiden Hunde eine passende Gesamtration zusammengestellt, die so aussieht:

 

Wie nutzen Sie die Rationsüberprüfung?

Möchten Sie die Fütterung Ihres Hundes oder Ihrer Katze überprüfen lassen, stellen Ihr Haustierarzt oder wir zunächst das Gewicht, die Kondition und das Idealgewicht Ihres Tieres fest.

Anschließend erhalten Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Kennwort für unser nappkieker-System. Loggen Sie sich ein und tragen Sie Ihre Daten und die Daten Ihres Tieres ein.

Um die die Ration überprüfen können, bitten wir Sie, nun eine Woche lang alle Futtermittel auszuwiegen und zu notieren, die Ihr Tier frisst.
Neben dem Hauptfutter also auch alle Leckerchen, Zusatzfutter, Belohnungen und alles, „was aus Versehen unter den Tisch fällt“ oder von den netten Nachbarn zugesteckt wird. Hierzu benötigen Sie eine herkömmliche Küchenwaage. Tragen Sie täglich die Menge aller Futtermittel in Ihr „nappkieker“-Konto ein.

Haben wir von Ihnen die Daten von 7 Tagen erhalten, führen wir in der Regel innerhalb von zwei Arbeitstagen die Rationsüberprüfung und –anpassung durch. Sie erhalten das Ergebnis und eine Erläuterung dazu anschließend per Email.

Entstehende Kosten

Die Rationsüberprüfung und –anpassung ist eine kostenpflichtige tierärztliche Leistung, die wir nach der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) abrechnen.
Wir berechnen hierfür 69,00€, die Sie vorab per Überweisung bezahlen können.
Hinzu kommen die Kosten für die Leistungen Ihres Haustierarztes, die dieser direkt mit Ihnen abrechnet.
Benötigen Sie zum Ergebnis der Berechnung eine Beratung, die über die Erläuterungen, die Sie gemeinsam mit dem Ergebnis erhalten, hinausgeht, wenden Sie sich hierzu bitte zunächst an Ihren Haustierarzt.
Haben Sie Rückfragen und Beratungswünsche an uns, so rechnen wir die hierfür aufgewandte Zeit als tierärztliche Beratungsleistung mit 20,00€ je 15 Minuten ab.

Was können wir für Sie tun?

Haben Sie Interesse an einer Rationsüberprüfung für Ihren Hund / Ihre Katze?
Sprechen Sie uns an und wir besprechen alles Weitere: